Konzepte & Studien

Averdung Ingenieure arbeiten klimaneutral

Averdung Ingenieure arbeiten klimaneutral

Die Averdung Ingenieure haben ihren CO2-Fußabdruck für 2017 ermittelt und die zustande gekommenen 29 Tonnen mit einem Gold-Standard-Projekt kompensiert und arbeiten damit als voraussichtlich erstes Hamburger Ingenieurbüro klimaneutral. Die größten Beiträge zur CO2-Bilanz liefern der…

Mehr erfahren

Erfolge im BAFA-Programm Wärmenetze 4.0

Erfolge im BAFA-Programm Wärmenetze 4.0

Die Averdung Ingenieure haben für ein Stadtwerk im Großraum Hamburg erfolgreich Fördermittel für die Erstellung einer Machbarkeitsstudie (Modul 1) im Förderprogramm Wärmenetze 4.0 der BAFA eingeworben. Jetzt beginnt unmittelbar die Erstellung der Machbarkeitsstudie, die bis…

Mehr erfahren

Ideen für ein klimafreundliches Altona gesucht

Ideen für ein klimafreundliches Altona gesucht

Altona tut mehr für den Klimaschutz. Heute startet der Bezirk Altona seine Zukunftsinitiative STADTKLIMA ALTONA. Bürgerinnen und Bürger in Altona sind herzlich eingeladen mitzuwirken: Im ersten Schritt können Ideen für ein klimafreundlicheres Altona bis zum…

Mehr erfahren

Averdung erarbeitet Klimaschutzkonzept für Bergedorf

Averdung erarbeitet Klimaschutzkonzept für Bergedorf

Die Averdung Ingenieure haben gemeinsam mit ihrem Projektteam aus Our Common Future Consulting und motum die Ausschreibung für die Erstellung des Klimaschutzkonzepts Bergedorf gewonnen. Am 8.10.2015 wird das geplante Vorgehen der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Um 18…

Mehr erfahren

Ein Nahwärmenetz für den Herzlaker Ortskern

Unter dieser Überschrift berichtet die Meppener Tagespost über die am 28.05.2013 vorgestellten Pläne für ein Nahwärmenetz in Herzlake. Die verschiedenen Entwürfe mit Wärme aus Biogas, Holzhackschnitzeln, Bio-Methan und Strom aus Regelenergie sind Teil des Klimaschutzteilkonzepts…

Mehr erfahren

Klimaschutzkonzept Samtgemeinde Herzlake

Die Averdung Ingenieurgeselhaft erstellt ein Klimaschutzkonzept für die niedersächsische Samtgemeinde Herzlake im Kreis Emsland. Grundlage für das Klimaschutzkonzept ist die Erfassung der CO2-Emissionen und Energieverbräuche, auf die eine Potenzialanalyse aufbaut. Im Ergebnis werden konkrete Vorschläge…

Mehr erfahren